Ausstellung in der Scheune, Kirche und Pfarrgarten
(bis 31.Oktober 2017)
Petra Barske
/ Pruchten "Abstraktionen" / "Inselmalereien"
Petra Barskes Arbeiten sind sensible Wahrnehmungen aus ihrem norddeutschen Lebensumfeld. In den letzten Jahren hat sie sich immer mehr von den gegenständlichen Sujets entfernt. Naturformen reifen zu Abstraktionen, die ganz eigene Geschichten erzählen. Farbräume werden aufgespannt, in denen sich der Betrachter verlieren oder finden kann, wenn er sich auf die Wahrnehmung der Künstlerin einlässt.

Max Barske
/ Pruchten "Skulpturen in Stahl und Installationen"
Max Barske, erarbeitet Skulpturen aus Holz, Stahl oder Stein.
Seine Arbeiten entstehen oft plein air im Garten des Künstlerehepaars am Bodden bei Pruchten. In seiner Hauswerkstatt schafft er Schmuckstücke, Collagen aus den verschiedensten Materialien und seine kinematischen Objekte. Diese sich bewegenden Installationen wirken in den verletzten Räumen der Starkower Kirche wie fragende Zeitmaschinen.












Vergangene Ausstellungen in Starkow

Ausstellung Kirche
Michael Goll-Range

              

              

Ausstellung Scheune
Sigrid Elsenhans

         

Menschenbilder“ vom Künstler Ralf Binnewies aus Bielefeld - noch bis zum 31. Oktober 2013 zu sehen.

                   

                   

      

Ausstellung Backstein-Scheune

Dörte Bender aus Damgarten zeigt ihre Werkschau "Sehr geehrte Landschaft", noch bis zum 31. Oktober 2013.

                   

   
 
vom 08. April - 31. Oktober 2012 (verlängert aufgrund starker Nachfragen)
"Malerische Gespräche – Gegenwart und Zukunft" von Carsten Bergner

Am Ostersonntag, den 08.04.12 wurde in der Backsteinscheune Starkow die Ausstellung des Malers Carsten Bergner unter dem Thema „Malerische Gespräche – Gegenwart und Zukunft“ eröffnet. Die Laudatio hielt die Malerin und Lyrikerin Erika Rauschning (Osnabrück), die dem Künstler „eine außerordentliche Begabung für das malerische Zeitempfinden“ bescheinigt.
Presseartikel vom 14. September 2012: Starkower Künstler besucht Sommerakademie in Salzburg

                     

           

____________________________________________________________________________________________

Ausstellung in der St. Jürgen-Basilika Starkow, vom 04. Mai - 31. Oktober 2012
TRÄUM SCHÖN - Hans-Christian Tappe und Erika Tappe (Berlin)
Das in Berlin lebende Künstler-Ehepaar Erika Tappe, geb. in Essen und Hans-Christian Tappe, geb. in Stralsund, die sich einst über die Malerei kennen lernten, arbeiten gerne zu einem Thema, zu dem sie aufgefordert werden oder das sie sich selber stellen, wie auch bei dieser Ausstellung.
In „TRÄUM SCHÖN“ zeigt Erika Tappe vorwiegend Figuratives, bearbeitet Themen, die sie beschäftigen und nachdenklich machen und fordert auch den Betrachter zum Nachdenken auf. „Passt auf“, sagt sie, „ihr habt nur eine Welt. Träumt schön weiter!“
Hans-Christian Tappe träumt sich hinweg in ein anderes Sein, in Zwischenwelten mit Akteuren, Zeiten, Räumen. Erinnerungen an gemeinsame Malreisen in Länder und Küsten von Südeuropa.
Das künstlerische Schaffen von Erika Tappe umfasst neben der Malerei auch Grafik, Objektkästen und Installationen, von Hans-Christian Tappe neben der Malerei auch Grafik und Illustrationen. Beide haben sich im Atelier Reinhard Stangl (Dresdner Schule) ausbilden lassen. Seit 1988 hatten sie viele Einzel- und gemeinsame Ausstellungen.
Internetseite: www.tappe-art.de / Ostsee-Zeitung vom 23. Mai 2012 "Starkows Kirche lädt zum Träumen ein"
____________________________________________________________________________________________

Zur Eröffnung des Kultursommers am 6. Mai 2011 laden wir Sie zur Vernissage der Ausstellung „SEH-WEISEN“ des Starkower Malers Wolfgang Pilz ein.
Eine Einführung ins Werk wird Prof. Michael Soltau vom Caspar David Friedrich Institut Greifswald geben.

Purpurea
Acryl Papier
100 X 70 cm
2011

Pallida
Acryl Papier
100 X 70 cm
2011

Munzii
Acryl Papier
100 X 70 cm
2011